Konsumenten werden ab sofort zu Geschmacksbotschaftern

Veröffentlicht am 11.10.2018

Konsumenten werden ab sofort zu Geschmacksbotschaftern

Im Rahmen des Lebensmittelwettbewerbs „GaumenHit 2019“ treten Deutschlands Hersteller mit ihren Produkten gegeneinander an. Welches Olivenöl schmeckt dem Konsumenten am besten? Welcher Brotaufstrich ist ganz nach seinem Geschmack?


Fragen, die „GaumenHit,“ ein Qualitätssiegel, welches rein den Geschmack der Konsumenten repräsentiert, ab sofort beantworten kann. Ab dem 15. Oktober 2018 finden intensive Konsumententests statt. Die Ergebnisse, welche Produkte mit ihrem überdurchschnittlichen Geschmack überzeugen konnten, werden am 21. November 2018 veröffentlicht. Ganz nach dem Prinzip „Konsumenten testen für Konsumenten“ profitieren diese ab dem kommenden Jahr von ihrer Empfehlung. Die Qualitätsauszeichnung „GaumenHit“ erleichtert dem Konsumenten mit seiner hohen Visibilität in den Regalen seine Entscheidung beim Einkauf.


Bislang hat es noch keine Qualitätsauszeichnung auf dem deutschen Markt gegeben, welche repräsentativ für den Geschmack der Verbraucher steht. Die Auszeichnung „GaumenHit“ hat eine hohe Aussagekraft und ganz klare Botschaft. Im Dschungel der Siegel und Logos, welche den Konsumenten häufig ahnungslos lassen, gibt GaumenHit eine klare Orientierung, nämlich: dieses Produkt schmeckt. Neben Konsumenten profitieren auch Einzelhändler davon, indem sie eine zuverlässige Empfehlung für potentielle Blockbuster erhalten. Hersteller dürfen sich auf einen umfangreichen Testbericht freuen, unabhängig davon, ob sie gewonnen haben oder nicht.


Das von den Organisatoren beauftragte Institut SAM Sensory and Marketing International GmbH München, ein in Europa führendes Unternehmen im Bereich der Sensorik und Konsumentenforschung, wird die Konsumententests mit mindestens 100 Teilnehmern (Standard = 60 Prüfpersonen) in hochmodernen Sensoriklaboren realisieren. Die von den Herstellern eingereichten Produkte werden alle nach wissenschaftlichen Standards wie der DIN 10974 /DIN ISO 8589 Norm getestet. Die Auswahl der Konsumenten erfolgt nach produktspezifischen Anforderungsprofilen. Definierte Zielgruppen werden rekrutiert, um sicherzustellen, dass die Konsumenten regelmäßige Verwender der jeweiligen Produktkategorie sind.


Die Tests selbst werden im Rahmen eines sogenannten sensorischen Tests realisiert, d.h. die Bewertung des Produkts erfolgt nach Farbe, Aussehen, Geruch, Konsistenz, Mundgefühl und Geschmack. Dabei müssen die Produkte ein Akzeptanzniveau von mindestens 6,7 Punkten bei den Konsumententests erzielen, wobei nur das beste Produkt einer Kategorie ausgezeichnet wird.



 Alle Neuigkeiten ansehen